Vorweihnachtliche Stimmung bei Burscheids Nachwuchs zum Jahresabschluss mit vielen Geschenken und Grund zur Freude

 

Burscheid -  Bereits am Freitag den 8. Dezember herrschte weihnachtliche Stimmung in Burscheid. In der Feuerwehrwache an der Bürgermeister-Schmidt-Str. 15 feierten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Burscheid gemeinsam mit ihren Eltern und der neuen Jugendfeuerwehrführung, dem Betreuerteam sowie geladenen Gästen der einzelnen Löschzüge den Jahresabschluss.

 

Zu feiern gab es viel. Immerhin bestanden 12 Mitglieder die Jugendflamme Stufe eins. Sie ist die erste Auszeichnung die ein Mitglied in der Laufbahn der (Jugend-)Feuerwehr erhalten kann. Um diese zu erwerben musste jedoch eine Prüfung absolviert werden. Wie setze ich einen Notruf ab, welche Knoten und Stiche gibt es, aber auch Fragen zum Thema Gerätekunde galt es zu beantworten. Die Floriansjünger um den neuen Stadtjugendwart Thomas Glasow meisterten diese mit Bravur.

 

Doch nicht nur auf kommunaler Ebene war die Burscheider Jugend aktiv. Auch in Sprockhövel holten sich neun Jugendliche eine weitere Auszeichnung - die Leistungsspange. Sie ist sozusagen die letzte Auszeichnung vor dem Übertritt in den aktiven Einsatzdienst, welchen immerhin fünf Jugendliche wagten.

 

Ihnen stehen jedoch leider auch sechs Austritte gegenüber. "Uns wurde mitgeteilt, das sich die Interessen geändert haben oder es zeitlich nicht mehr möglich sei, weiterhin den Dienst wahrzunehmen" berichtet der stellvertretende Stadtjugendwart Stefan Wallmeyer. "Wir haben aktuell noch 28 Jugendfeuerwehrmitglieder, wovon fünf Mädchen sind", so Wallmeyer weiter.

 

Damit die verbleibenden Jugendlichen nicht mit leeren Händen diesen tollen Abend verlassen mussten, hatte sich die Führung der Burscheider Jugendfeuerwehr mit dem Förderverein selbiger zusammengesetzt. Dank vieler Spenden, unter anderem durch die Burscheid-Stiftung der Kreissparkasse Köln, konnten eine Cap und ein Hoodie mit ganz spezieller Bestickung für jedes Mitglied angeschafft werden.

 

"Jugendfeuerwehr Burscheid - die Jugend von heute, die Mannschaft von morgen" steht in großen Buchstaben auf dem neuen Kleidungsstück. Aber auch eine Decke für die jährlich stattfindenden Zeltlager auf Kreisebene wurden angeschafft - ebenfalls mit einem Jugendfeuerwehr Burscheid Stick. "Diese verbleiben aber bei der Feuerwehr. Aber eines kann ich euch mitgeben: im nächsten Zeltlager holt ihr den Ordnungspokal. Ihr habt jetzt tolle Decken für ein einheitliches Aussehen" scherzt Wehrleiter Achim Lütz.

einige angeschafft werden.

 

 

Damit die Jugendlichen die Decken auch sinnvoll nutzen, müssen sie bequem schlafen können. Dazu schaffte der Förderverein neue Feldbetten an. Ebenso ein Großraumzelt, welches Platz für 18 Jugendliche bietet. "All die Anschaffungen sind nur Dank unserer Spender möglich. Burscheider Firmen, Privatpersonen wie auch die Burscheid-Stiftung. Natürlich hat die Stadt eine gewisse Verpflichtung, welcher sie auch nachkommt, doch ohne diese Spenden wäre vieles nicht möglich" dankt der Förderverein-Vorsitzende Thomas Oellrich.

 

Aber auch die Jugendlichen selbst bedankten sich, ganz nach Vorbild der Großen. "Wir danken dem Förderverein für all die tollen Anschaffungen mit einem dreifachen Gut, Schlauch" hallte es glücklich und dankbar zugleich, nach Präsentation der Geschenke, durch die Burscheider Wache.

 

Jens Knipper

 

 

Bilder von der Veranstaltung  (zum vergrößern anklicken)

 Absolventen der Jugendflamme Stufe 1    Die neue Decke der Burscheider Jugendfeuerwehr

    

Frderverein-Vorsitzender Thomas Oellrich prsentiert den neuen Hoodie hinten    Frderverein-Vorsitzender Thomas Oellrich prsentiert den neuen Hoodie vorne

Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Glasow bergibt den Jugendlichen eine Prsenttasche mit Leckereien    Urkunde und Anstecker Jugendflamme Stufe 1